DHB-Netzwerk

DHB - Netzwerk Haushalt
Ortsverband Dortmund e.V.
Direkt zum Seiteninhalt
Mediterraner Spargelsalat für 4 Personen:
1 kg weißer Spargel, Salz, Pfeffer, 1 unbehandelte Zitrone, 1 TL gehackter getrockneter Rosmarin, 1 TL Honig, 300 g Radieschen, 1 Römersalat, 400 g Cocktailtomaten, 70 g Ziegenkäse 45 % Fett i Tr., 2 EL Pinienkerne
  1. Spargel in Stücke schneiden, in Salzwasser ca. 5-10 Minuten garen, abgießen und 150 ml Spargelsud auffangen. Zitronenschale abreiben und Zitrone auspressen. Mit Rosmarin, Honig und Spargelsud zu einem Dressing verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Radieschen in Scheiben schneiden, Salat in mundgerechte Stücke zupfen und Tomaten halbieren. Alles mit Spargelstücken vermengen und auf Teller verteilen. Ziegenkäse darüber zerbröseln und mit Dressing beträufeln. Mit Pinienkernen bestreuen und servieren.
    Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Gefüllte Champignons mit Tomatensoße (Vorspeise ca. 4-6 Personen)
1 Zwiebel schälen, fein würfeln, 1 Knoblauchzehe schälen, fein würfeln
12 Riesenchampignons putzen, Stiele herausdrehen, Lamellen herausschneiden, Stiele und Lamellen fein würfeln, 300 g Tomaten fein würfeln,
1 El Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebel-Knoblauchwürfel andünsten
300 g Blattspinat (TK) zugeben und bei mittlerer Hitze ohne Deckel auftauen lassen
(ca. 15 Min.), Champignonwürfel und Tomatenwürfel zugeben, unterrühren und 1-2 Min.
mitdünsten. 70 g Emmentaler Käse reiben und unterrühren, mit Salz und Pfeffer ab-
schmecken. 1 Becher Kräuter Creme-fraiche mit 1 Tl Tomatenmark verrühren, mit Salz
und Pfeffer abschmecken und in eine Auflaufform verteilen, die Champignonköpfe
hineinsetzen, innen mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Gemüsemasse füllen, mit
30 g ger. Emmentaler Käse bestreuen, bei 180 Grad, Umluft 160 Grad, 25 Min. garen.

Tortellinisalat mit Antipasti (4 Port.)
250 g getr. Tortellini , in viel kochendem Salzwasser 18-20 Min. kochen, abtropfen, abkühlen
250 g Zucchini, waschen, Enden abschneiden in halbe Scheiben schneiden.
250 g kl. Champignon  abreiben, halbieren, 125 g Kirschtomaten, waschen.
1 Zwiebel, schälen würfeln, 1 kl. Knoblauchzehe pressen.
2 El Pinienkerne, ohne Fett in der Pfanne rösten, heraus nehmen.
1 El Öl, erhitzen, Zucchini und Pilze darin kräftig anbraten, herausnehme.
Kirschtomaten kurz anschmoren, alles mischen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
1 El Öl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch kurz andünsten, mit 1/8 lWasser und ½ Tl. Brühe ablöschen, aufkochen lassen, mit 60 ml weißem Balsamico Essig und 1 El braunem Zucker würzen. 4 El Olivenöl unterrühren.
75 g. eingeweichte Tomaten abtropfen lassen, kleiner schneiden, mit Nudeln und dem Gemüse mischen, Marinade unterheben und alles 1 Stunde durchziehen lassen.
1 Kugel Mozzarella abtropfen lassen, würfeln
1 Tl. Basilikum waschen, Blätter abzupfen, Käse, Kräuter und die Pinienkerne unter den Salat mischen.
Jutta Hierl


Rund 300 Brotsorten und mehr als 1.200 verschiedener Kleingebäcke aller
Geschmacksrichtungen werden bundesweit von Bäckerinnen und Bäckern angeboten.
Brot aus Deutschland ist einmalig in seiner Vielfalt und Qualität.

Die Brotbäckerinnen unseres Verbandes sind Renate Knothe (Kleines Dinkelbrot) und Ute Schütze (Knäckebrot).
Ihre Brote sind köstlich aber nicht käuflich zu erwerben. Beide haben ihre Rezepte zur Verfügung gestellt. Nachbacken erwünscht. Die Zubereitung ist einfach.  Gutes Gelingen!

Kleines Dinkelbrot
250 g Quark (20% oder 40% Fettgehalt), 5 EL Mineralwasser, 3 EL Sahne, ½ TL Salz,
Zutaten schaumig rühren. 375 g Dinkelmehl (Type 630) 1-2 TL Backpulver. Vermischen und unterkneten. Teig in eine Kastenform geben. Mit etwas Sahne bestreichen und
bei 175 Grad Umluft 35 Minuten backen.

Knäckebrot,
eignet sich hervorragend für unterwegs und auf Reisen.
130 g blütenzarte Haferflocken, 130 g Dinkelmehl, 1 Tüte Salatkörner (beim Discounter erhältlich), 1 ½ TL Salz, 400 g Wasser, 50 g Öl. Alles gut verrühren und quellen lassen
(60 Min). Zwei Backbleche dünn mit der Masse bestreichen.
20 Minuten bei 170 Grad Umluft backen.
Blech aus dem Herd nehmen, auf dem Blech schneiden oder brechen, danach
noch einmal ca. 20 Minuten weiterbacken. Hitze bzw. Zeit  evtl. reduzieren.

Spargelsalat mit Erdbeeren
500g weißen Spargel waschen, schälen, Enden abschneiden, 500 g grüner Spargelwaschen,  Enden abschneiden, Spargel in mundgerechte Stücke schneiden. Weißen  Spargel in kochendem, leicht gesalzenem Wasser mit 1 Prise Zucker  zugedeckt 10-12 Min garen, grüner Spargel 5 Min garen, herausnehmen,  Fond aufbewahren. 2 Eßl. Pinienkerne in einer trockenen Pfanne rösten,  herausnehmen, 1 - 2 Teel. Zucker in der Pfanne karamellisieren, mit 4 - 5  Eßl. Balsamico-Essig weiß und 8 - 10 Eßl. Spargelwasser ablöschen,  unter Rühren 3 Min köcheln lassen, 2 - 3 Eßl. Olivenöl darunter  schlagen, mit Salz, Pfeffer abschmecken. Spargel und Marinade mischen  und 30 Min ziehen lassen. 250 g Erdbeeren waschen, putzen, halbieren. 75  g Ruccola putzen, waschen, evtl. kleiner zupfen, beides unter Spargel  geben, abschmecken und mit Pinienkernen garnieren. Guten Apetit.!!!!!!!



Alles was Kohl ist, schenkt Fitness durch Thiamin. Dieses  Vitamin spielt eine wesentliche Rolle bei der Energieproduktion. Egal ob  weiß oder rot, klein wie Rosenkohl, Kraut wie Wirsing oder besonders  zart wie Spitzkohl, Blumenkohl und Brokkoli - durch die Vielzahl an  Bioaktivstoffen ist Kohl als Superfood geradezu unschlagbar.
Superfoods  sind vorwiegend pflanzliche Lebensmittel mit Inhaltsstoffen, die nach  allem, was wir bisher wissen, bei Krankheiten vorbeugend und/oder  heilend wirken können! Bioaktivstoffe oder Phytamine greifen positiv in  den Stoffwechsel und andere Funktionen unseres Organismus ein. Zu den  Bioaktivstoffen zählen auch Vitamine und Mineralstoffe, die schon lange  bekannt sind.

Rezept:
Kartoffel-Spitzkohl-Auflauf:
1  kg kleine Kartoffeln, 1 Spitzkohl, 1-2 EL Rapsöl, ¼ l Wasser, 1/8 l  Milch, ½ TL Gemüsebrühe150 g Doppelrahm-Frischkäse, Salz und Pfeffer, 75  g Gouda, 2 EL Gartenkräuter
Kartoffeln waschen, in Wasser ca. 20  Minuten kochen. Spitzkohl putzen, waschen, vierteln, Strunk entfernen  und in Salzwasser ca. 5 Minuten kochen. Abtropfen lassen. Kohl nochmals  halbieren. Die Kartoffeln abschrecken und pellen. Kartoffeln und  Spitzkohl in eine gefettete .Auflaufform schichten. Wasser, Milch und  Brühe erhitzen, Frischkäse unter rühren darin schmelzen. Mit Salz und  Pfeffer würzen. Über den Auflauf verteilen. Käse reiben, darüber  streuen. Im vorgeheizten Backofen ca. 15-20 Minuten überbacken und mit  Kräutern garnieren.

Heiße Getränke für die kalte Jahreszeit

Gewürz Grog mit Orangen ( 5 Gläser):
2  Orangen (unbehandelt), waschen, in Scheiben schneiden, 5 EL Zucker, 3-4  Sternanis, 4 Gewürznelken, 2 St. Zimt. Zutaten mit 1 l Wasser aufkochen  und 5 Minuten ziehen lassen. Auf Gläser verteilen und je 2 cl Rum  dazugeben.

Eierpunsch:
4 Eier, 4 gehäufte EL Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, alles in einen  Topf geben und schaumig schlagen. 1 l Weißwein langsam einrühren und  erhitzen (darf nicht kochen).
Eierpunsch alkoholfrei ( 4 Gläser) ½ l  Apfelsaft, 2 Eier, Saft einer Zitrone, 4 TL Zucker. Eier mit dem Saft  verquirlen, Zitronensaft und Zucker hinzufügen. In einem heißen  Wasserbad das Getränk so lange schlagen, bis es hell und schaumig ist.

Heißer Hugo:  
1 Flasche trockenen Weißwein, 75 ml Holunderblütensirup, 2 Scheiben  Zitronen, 1 Zweig frische Minze. Zubereitung: Den Weißwein in einem Topf  erhitzen und den Holunderblütensirup sowie eine Scheibe Zitrone  zugeben. Darf nicht kochen. Den heißen Hugo in Glühweintassen füllen und  je ein Stück Zitrone und ein paar Blätter frische Minze zugeben.

Heißer Hugo alkoholfrei:
Den Wein durch Apfelsaft ersetzen.
Winterzauber  alkoholfrei (4Gläser) ¼ l Wasser, 4/4 l roter Traubensaft, je zwei  unbehandelte Orangen und Zitronen, 1 Zimtstange, 1 Messerspitze  gemahlener Zimt, 4 Gewürznelken, 3-4 EL Honig. Wasser, Traubensaft,  Honig, Gewürze und in Achtel geschnittene dünne Orangen- und  Zitronenscheiben zusammen erhitzen (nicht kochen). 15 Minuten ziehen  lassen und in Teegläser verteilen.
Zurück zum Seiteninhalt